• Fokus.Blog

Auf Reisen

Während ich diese Zeilen schreibe, sitze ich unter einem Olivenbaum auf einem Hügel in der Toskana und beobachte die Umrisse der Stadtmauern der am Fuße des Hügels liegenden Stadt. Was sich hinter ihren Mauern wohl gerade abspielt?


Bestimmt durchleiden einige ihrer Einwohner gerade Dramen, spüren die Schmetterlinge im Bauch weil sie sich gerade verlieben. Tränen werden vergossen da Beziehungen beendet werden, oder sie sich von einem liebenden Menschen verabschieden müssen. Es wird wohltuend gelacht, köstlich gespeist und herzhaft geweint. Schier unzählige Geschichten schreibt das Leben hinter diesen Mauern.


Während ich hier so sitze und über die Einwohner dieser Stadt nachdenken, mir Geschichten für sie überlege, fühle ich mich wie eine Autorin, eine Märchenerzählerin. In meiner Vorstellung ist alles möglich. Genauso gut könnte hinter diesen Mauern eine Prinzessin von einem Drachen gefangen gehalten werden, die nur auf ihren Prinzen wartet, der sie rettet. Alles ist in meiner Vorstellung möglich. Im nächsten Atemzug wird mir jedoch bewusst, dass es keine Märchen sind - gut vielleicht befinden sich hinter den Gemäuern keine Drachen und Prinzen - es finden tatsächliche Lebensgeschichten statt. Menschen, die die selben Freuden und Hürden wie du und ich durchleben, die im Grunde ähnliche Leben führen wie wir. Trotz unserer vermeintlichen Ähnlichen lernen wir sie jedoch niemals kennen. Da wir uns einfach in einer anderen Welt als der ihren befinden.


Wir sind oft so in unserer Welt versunken, in unserem Denken und Handeln, und so vergessen wir ganz darauf, dass es eine Welt außerhalb der unseren gibt. Und dass wir, ganz egal was wir zurzeit erleben, niemals der oder die Einzige bzw. der oder die Erste sind, die diese Situation erleben. Denn eines ist klar: Wir befinden uns alle gemeinsam auf dieser Welt und sind eine einzige große Familie.

3 Ansichten

Fokus.

by Stefanie Anetter

Graz, Steiermark

info@gsundmitfokus.com

+43 664 4047847

Good to know:

Yoga-Neulinge

Q&A