• Fokus.Blog

Plastik vermeiden

Ich habe mal bewusst beobachtet, wie viel Plastik in unserem Zweipersonenhaushalt im Laufe der Zeit so anfällt. Es hat mich schon sehr erschreckt, was alles in Plastik eingepackt ist, was alles aus Plastik besteht, worin Plastik - oft sehr versteckt - enthalten ist. Es gehört schon so zu unserem Leben dazu, dass wir es gar nicht mehr richtig wahrnehmen. Und wenn man bedenkt, was es unserem Planeten antut, ist es nur noch viel schlimmer. Nachstehend ein Link zu einem interessanten Beitrag des WWF: http://www.wwf.de/themen-projekte/meere-kuesten/unsere-ozeane-versinken-im-plastikmuell/


Aber ich möchte gar nicht speziell auf die Zahlen, Daten, Fakten eingehen da wir von diesen eh schon überall genug haben. Ich möchte dir einen einfachen Zugang zeigen, wie du locker ein wenig Plastik einsparen kannst.


Ein paar gute Tipps:

  • Anstatt dir immer Wasser in Plastikflaschen zu kaufen, kaufe dir lieber eine Glasflasche und fülle sie immer wieder mit Leitungswasser auf. Wenn du lieber etwas Sprudel magst, hier ist ein Sodastream eine gute Alternative

  • Kaufe Zahnbürsten aus z.B. Bambus. Die gibt es in vielen Bio-Läden aber auch in Drogerien habe ich diese schon entdeckt

  • Kaufe in verpackungsfreien Läden ein, oder gehe auf den Bauernmarkt und nimm deine eigenen Transportgefäße, Leinensackerl etc. mit

  • Verzichte auf Aufbewahrungsdosen aus Plastik und greife hier lieber zu Glasgefäßen - diese sind zwar etwas schwerer aber dafür Schadstofffrei

  • Kaufe Fleisch beim Fleischer - auch hier kannst du deine eigenen Transportgefäße mitnehmen - vice versa mit Fisch

  • Verzichte auf Kleidung aus Polyester - greife lieber zu Naturmaterialien wie Bio-Baumwolle, Viskose oder Leinen

  • Verwende gute alte Kochlöffel aus Holz. Nicht nur, dass du Plastik sparst, es besteht auch nicht die Gefahr, dass sich bei hoher Beanspruchung Plastikstücke lösen

  • Verwende zum Duschen Seifen und keine Duschgels die in Plastikflaschen verpackt sind. Auch auf Shampoos in Plastikflaschen kannst du verzichten - es gibt schon tolle Haarseifen-Alternativen. Und anstatt dem "Weichspüler" für die Haare kannst du mit einem Gemisch aus Wasser und Essig deine Haare nachspülen. Es verleiht ihnen einen schönen Glanz und erleichtert die Kämmbarkeit - der Geruch verfliegt nach Kürze (funktioniert auch mit Bier)

  • Bei Grillfeiern Besteck und Teller, welche aus Holz/Bambus gefertigt sind, verwenden

  • Verwende statt Frischhaltefolie wiederverwendbare Silikon-Deckel die dehnbar und flexibel sind

Fällt dir noch eine Möglichkeit ein, Plastik einzusparen und unserer Umwelt so etwas gutes zu tun? Ich freue mich immer über weitere Ideen und Anregungen!

Fokus.

by Stefanie Anetter

Graz, Steiermark

info@gsundmitfokus.com

+43 664 4047847

Good to know:

Yoga-Neulinge

Q&A