• Fokus.Blog

Yoga? Kann das was?



Also ganz ehrlich, wenn mir jemand vor sagen wir...gut zwei Jahren erzählt hätte, dass ich mich für Yoga begeistern kann und sogar eine Yogalehrer-Ausbildung machen werde, dann hätte ich denjenigen für nicht ganz dicht gehalten. Sowas langweiliges, so ein spiritueller Blödsinn, das würde ICH doch NIEMALS machen. Dafür bin ich doch viel zu realistisch und mit beiden Beinen auf dem Boden. Tja, denkste!


Ich kann gar nicht mehr genau sagen, wie ich überhaupt dazu gekommen bin, meine erste Yoga-Einheit zu praktizieren. Ich nehme an, meine unerbittliche Neugier auf für mich unentdecktes hat mich dazu gezwungen wieder einmal etwas auszuprobieren. Und zack, Yoga! Zuerst habe ich nur für mich alleine mit Hilfe von Youtube-Videos Yoga praktiziert, einige Zeit darauf bin ich dann jedoch in ein Yoga-Studio "gerutscht" in dem ich seither regelmäßig Yoga ausübe. Noch dazu habe ich mich vor einiger Zeit dazu entschieden, die Ausbildung zur Yoga-Lehrerin zu machen.


Kaum zu glauben, aber ich habe durch meine Yoga-Praxis wirklich etwas gefunden, von dem ich dachte, ich hätte es gar nicht oder bräuchte es nicht. Oder besser gesagt, von dem ich dachte, dass es das gar nicht gibt. Wisst ihr was es ist? Ruhe, inneren Frieden, bei sich zu sein. Ich habe gelernt, tatsächlich auf meinen Körper zu hören, in ihn hinein zu hören und zu wissen, wie es ihm geht. Ich habe gelernt mit mir wertvoll umzugehen. Ich bin aufgewacht. Ich bin wach - und seit dem ganz ohne Kaffee oder sonstige Aufputschmittel.


Der Schüler findet den Lehrer wenn die Zeit und er selbst reif dafür ist. 


Namasté

15 Ansichten

Fokus.

by Stefanie Anetter

Graz, Steiermark

info@gsundmitfokus.com

+43 664 4047847

Good to know:

Yoga-Neulinge

Q&A